Fahrrad und Skater Erlebnistag – Wörthersee autofrei am 30. April 2017

Wörthersee autofrei - das bedeutet Familienausflug und radeln und skaten mit Freunden

Artikel weiterleiten

Am Sonntag, den 30. April sind die Straßen rund um den Wörthersee fest in den Händen der Radfahrer und Skater. Denn es ist wieder der Erlebnistag „Wörthersee autofrei„!

Von 10 bis 17 Uhr sind die Straßen um den See für den motorisierten Verkehr gesperrt und auf dem Fahrrad und den Skates kann man die stimmungsvolle Frühlingsatmosphäre des Wörthersees in vollen Zügen genießen.

Im Frühling zeigt sich der Wörthersee von seiner schönsten Seite. Das Blau des Sees mit Trinkwasserqualität, das sprießende Grün der Buchenwälder und die wärmende Sonne Kärntens machen Lust auf Bewegung. Da kommt der „Wörthersee autofrei“-Erlebnistag gerade recht, um ordentlich in die Pedale zu treten, die Skating- und Laufschuhe anzuschnallen oder den Wanderstock in die Hand zu nehmen.

Der mittlerweile 21. autofreie Tag am Wörthersee wird ein Volksfest mit einer tollen Botschaft: Sportlich, umweltgerecht und gesellig.

„Wörthersee autofrei“, das bedeutet ein toller Ausflug mit Familie und Freunden an den Wörthersee, um gemütlich eine Runde zu radeln, zu skaten und das schöne Wetter genießen, vor allem aber – und das gibt es schließlich nur einmal im Jahr – den gesamten Wörthersee ohne motorisierten Verkehr zu erleben.

Start: Biker/Skater-Village – Klagenfurt Minimundus-Parkplatz um 10 Uhr

Wichtige Teilnehmer-Information:
Es besteht eine Einbahnregelung: Die verpflichtende Fahrtrichtung für alle Teilnehmer verläuft ausschließlich im Uhrzeigersinn (Klagenfurt – Reifnitz – Velden – Pörtschach – Krumpendorf – Klagenfurt)
Streckenlänge: 44 Kiometer