Mara, die gechillte Seestudentin

Mara Salmina ist Wasserski-Europameisterin und ein echtes Wörtherseekind. Die Pörtschacherin weiß wo man am besten feiert oder gemütlich mit Freunden chillen kann.

Artikel weiterleiten

Wenn Mara Salmina nicht gerade hinterm Motorboot durch den Wörthersee pflügt macht sie mit ihrer Beachcrew die Ufer unsicher, weiß wo es Gutes zum Brunch bzw. die besten Cocktails gibt und welche Party was her macht.

Wenn Mara Salmina nicht gerade hinterm Motorboot durch den Wörthersee pflügt macht sie mit ihrer Beachcrew die Ufer unsicher, weiß wo es Gutes zum Brunch bzw. die besten Cocktails gibt und welche Party was her macht.

Hallo Mara, du bist so ein richtiges Seekind oder?

Mara Salmina: Voll! Seit meinen ersten Schwimmversuchen mit Papa bin ich praktisch ständig am, im und unter Wasser. Erst als Seekind, dann als Seeteen und heute, keine Ahnung, als Seestudentin?

Könnte man so sagen! Wo treffen sich Seestudenten wie du zum Fortgehen am Wörthersee?

Mara Salmina: Am besten zum Sonnenuntergang ins Raffls at Lakes, oder mal schnell ein Surfboard schnappen und mitten am See den Sonnenuntergang genießen.

Und wo startet ihr die Partynacht?

Mara Salmina: Zum Beispiel bei den zahlreichen Events im Sommer. Mein persönliches Highlight ist da ja die After-Contest-Party vom „Watti Memorial Wakeboard Contest“, aber auch sonst ist am See ja immer was los.

Und wenn mal kein Event stattfindet?

Mara Salmina: Überhaupt nicht! Ich geh zum Beispiel auch gern mit Freunden ins Edelstein in Pörtschach oder ins Anna W. Da geht immer was.

Maras Seefeeling: „Sonnenuntergang und ich mit Freunden, erste Reihe fußfrei, an der Promenade mit den Füßen im Wörtherseewasser und Bob Marley im Ohr: ‚Sun is shining, the weather is sweet…’“

Alles klar. Das Feiern kommt also nicht zu kurz, aber wie schaut’s mit dem Essen aus? Dein kulinarischer TopSpot?

Mara Salmina: Absolut Werzer’s Badehaus, auf der Terrasse dort kann man, direkt über dem Wasser, leckere Drinks oder noch besseres Essen genießen. Auch super zum Brunchen!

Und Mittags, wo geht sich ein schneller mediteraner Lunch aus?

Maras Salmina: Perfekt natürlich im Sol Beach Club in Velden. Am besten mit dem Motorboot anlegen, reinhoppen und mit den Füßen im Sand schlemmen!

Was treibst du dann um das ganze gute Essen wieder abzutrainieren?

Mara Salmina: Na, da mach ich mir keine Sorgen am Wörthersee. Am besten gleich das Wakeboard oder die Wasserski rausholen und hinterm Motorboot zurück nach Pörtschach zischen.

Mara liebt am Wörthersee: „Die Energie die uns der See gibt. Jedes mal wenn ich raus schau, fühle ich mich inspiriert und glücklich: Die Berge, das glitzernde Wasser einfach die ganze Stimmung.“

Und wenn man noch nicht so gut Wakeboarden und Wasserskifahren kann wie du?

Mara Salmina: Dann am besten schnell lernen! Bei mir im UWWC Pörtschach oder in anderen Wasserskischulen rund um den See. Nur keine Angst, kann nix passieren. Man wird höchstens „a bisl nos“ wie wir in Kärnten sagen.

Trocknet ja alles wieder!

Mara Salmina: So is es! Man trocknet sich einfach auf der Schlangeninsel im Strandbad Pörtschach, da kann man gemütlich und fast ungestört in der Sonne chillen.

Klingt gut. Und wenn der „Summa umma“ ist?

Mara Salmina: Natürlich bin ich auch gern im Winter am See. Da ist es dann sehr ruhig und die verschneite Landschaft hüllt einen richtig ein, einfach wunderschön.

Wo bringst du deine Freunde unter, wenn sie dich am See besuchen?

Mara Salmina: Ich find ja das Hotel Astoria in Pörtschach am schönsten. Das liegt perfekt und schaut auch noch süß aus. Da würd ich selber schlafen, wenn ich nicht schon in Pörtschach wohnen würd’.

Mara Salmina, *1996, Studentin, Pörtschach: Mara Salmina ist Europameisterin im Wasserski und Siegerin der US-Open. Die vielreisende Studentin ist ein echtes Seekind und am, im und vor allem auf dem Wörthersee aufgewachsen. Das Bewegungstalent kümmert sich in Pörtschach um den Wasserskinachwuchs und versteht den Wörthersee als das Hawai von Österreich.