Star Meile Velden – Roy Black – Gerhard Höllerich

Artikel weiterleiten

(*25. Jänner 1943, in Straßberg/Augsburg / † 09. Oktober 1991 in Heldenstein bei Müldorf am Inn)

Roy Black war ein bekannter Sänger und Schauspieler. Besonders seine Hits „Ganz in Weiß“, „Du bist nicht allein“ oder „Schön ist es auf der Welt zu sein“ sind bis heute unvergessliche Evergreens. Obwohl er fast ausschließlich für seine Schlagermelodien bekannt war, hegte er stets eine große Leidenschaft für den Blues und Rock ´n´ Roll. Außerdem wirkte er in vielen Filmen mit und erhielt unzählige Auszeichnungen für sein musikalisches Schaffen.
Die ursprüngliche Büste von Roy Black (geschaffen von Antonius Schoof)– welche ihm zweifellos ähnlicher sah – stand anfänglich im Veldener Kurpark. Diese wurde im Wörthersee versenkt und von Tauchern geborgen. Nach der neuerlichen Montage wurde der Kopf abermals gestohlen, tauchte jedoch nicht mehr auf. Daraufhin wurde die heute zu sehende zweite Büste (geschaffen von Bozin Kuzmann) aufgestellt.

Sein Velden-Bezug:
Roy Black spielte in den Wörthersee-Filmen „Hilfe, ich liebe Zwillinge!“, „Wer zuletzt lacht, lacht am besten“, „Wenn mein Schätzchen auf die Pauke haut“ und „Hochwürden drückt ein Auge zu“.
Mit der Serie „Ein Schloss am Wörthersee“ (1990/91) schaffte der Künstler ein fulminantes Comeback.
Roy Black gab 1991 eines seiner letzten Live-Konzerte auf der ehemaligen Casino Terrasse. Auch der Song „Holiday am Wörthersee“ gehörte zum Repertoire des Barden.
Roy Black hatte viele Freunde in Velden und war stets ein gerngesehener Gast.

Weitere Infos unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Roy_Black

Interessierte Starmeile-Besucher finden allgemeine Infos dazu unter: http://www.woerthersee.com/de/star-meile-velden/