Visit Wörthersee Tipps für heiße Tage

Damit sich unsere Gäste auch bei großer Hitze Ihres Urlaubs erfreuen können

Artikel weiterleiten

Damit der Wörthersee Urlaub auch an den heißesten Tagen im Jahr richtig Spaß macht, gibt es hier 10 wertvolle Tipps.

1.) passende Kleidung

An sehr heißen Tagen sollte man nach Möglichkeit kurze Kleidung tragen, oder lange Kleidung die luftig geschnitten ist und aus Material wie Baumwolle oder Seide besteht.

Unser Tipp: Holen Sie sich die coolen Artikel aus der „Lust auf Wörthersee Merchandising Collection“ wie Shirts, Badetücher und Flip Flops in jedem Informationsbüro rund um den See!

Lust auf Wörthersee Collection 2017

2.) regelmäßig und viel Trinken

Trinken Sie in regelmäßigen Abständen und bereits BEVOR ein Durstgefühl entsteht. 2-3 Liter über den tag verteilt sind ein guter Richtwert. Wichtig: schonen Sie Ihren Magen und nehmen Sie nicht zu viele kalte Getränke zu sich!

Unser Tipp für ein selbstgemachtes Elektrolyt Getränk: 1/3 Fruchtsaft, 2/3 Wasser, eine Prise Salz und fertig!

3.) suchen Sie den Schatten und tragen Sie eine Kopfbedeckung

Um keinen „Sonnenstich“ zu bekommen suchen Sie regelmäßig Schatten auf. Sind Sie der Sonne ausgesetzt, tragen Sie eine Kopfbedeckung. Wichtig: Vor allem Kleinkinder und Personen mit Glatze sollten darauf achten, sich viel im Schatten aufzuhalten bzw. dass sich der Kopf nicht zu sehr aufheizt.

4.) Füße kühlen

Tragen Sie Sandalen, nehmen sie mehrmals am Tag ein kühles Fußbad oder tragen Sie Einlagen die Sie zuvor in die Kühltruhe gelegt haben. Auch wenn dies auf den ersten Anblick etwas eigenartig anmutet, kühle Füße sorgen für eine Kühlung des gesamten Körpers.

5.) Duschen bevor man im Wörthersee badet

Bitte beachten Sie, dass eine schlagartige Abkühlung für Ihren Körper nicht ideal ist. Deshalb sollten Sie vor dem Baden im Wörthersee eine Dusche im jeweiligen Strandbad nehmen. Dies kühlt Ihren Körper bereits graduell etwas ab bevor es ins deutlich kühlere Seewasser geht!

6.) richtiges Essverhalten

Essen Sie lieber mehrmals am Tag etwas leichtere Kost wie Obst, Salat oder Sandwiches. Durch den hohen Wasseranteil sind z.B. Wassermelonen ein toller Snack für Zwischendurch.

Wichtig wenn Sie Schwimmen gehen: Keine schweren Mahlzeiten, da die Verdauung die Leistungsfähigkeit deutlich verringert. Auch Alkohol beeinflusst die Leistung beim Schwimmen negativ!

7.) Bewegung einschränken

Abhängig von Ihrem Alter und Ihrer Körperlichen Konstitution sollten Sie an heißen Tagen Ihre Bewegung einschränken, diese in den Schatten verlegen oder sogar gänzlich vermeiden.

8.) bei aufziehendem Sturm und Gewitter

Ist ein Gewitter oder ein Sturm im Anzug kann es nur lauten: zügig raus aus dem Wasser und den Strand verlassen. Neben der Hauptgefahr Blitzschlag kann es auch am Wörthersee gefährlichen Wellengang welcher auch die stärksten Schwimmer untergehen lässt.

9.) bei Hitzeempfindlichkeit

Sollten Sie extrem Hitzeempfindlich sein, so lüften Sie Ihr Gästezimmer über Nacht ordentlich und verriegeln Sie dann das Fenster über den Tag. Ggf. helfen auch ein Ventilator oder eine Klimaanlage.

10.) für einen ruhigen Schlaf

Man mag es zuerst kaum glauben: Warm bis heiß Duschen am Abend! So öffnen sich die Poren in der Haut und die Hitze des Tages kann entweichen. Wer mit kaltem Wasser duscht, erreicht leider genau das Gegenteil.