eBike Days Wörthersee 2020

Mit dem eBike gemütlich Kärnten & Friaul entdecken!

Artikel weiterleiten

Alle Radwege in Kärnten führen zum Wasser, zur Sonne und zu herzlichen Gastgebern. Wie bei den eBike Days Wörthersee 2020.

Denn hier können Sie gemütlich die Landschaft rund um den Wörthersee sowie der  umliegenden Regionen erkunden. Mit den  inkludierten E-Bikes brauchen Sie dafür auch KEINE besondere Ausdauer.

Besuchen Sie den Wörthersee mitten im Frühling für einige erholsame, sonnengeflutete Tage. Genießen Sie komfortables und gemütliches E-Biken mit perfekten Rundum Service und tollen Touren.

HIER FINDEN SIE WEITERE INFORMATION ZUR BUCHUNG

Ein besonderes Highlight erleben Sie am 6. Juni 2020 beim ersten eBike-Cup für Jedermann am Wörthersee. Im vorgegebenen Zeitfenster heißt es dann möglichst viele der vorgegebenen Zielpunkte zu erreichen.

Wörthersee autofrei

Das Programm 2020 zum Blättern

Hier finden Sie alle Informationen und attraktive Angebote der Partnerhotels.

 

Touren-Wochenplan 2020

DIENSTAG

Anreise und Übernahme des Infopaketes bzw. der Leihräder 

MITTWOCH – TOUR

Wörthersee und Keutschacher See Runde

ca. 65km | selfguided | leichte Strecke mit wenigen Steigungen

Die Radtour beginnt am Nordufer des Wörthersees und führt Richtung Klagenfurt. In der Ostbucht des Wörthersees kann Minimundus, die kleine Stadt am Wörthersee besucht werden oder Sie genießen die wunderschöne Parkanlage des Europaparks, sozusagen der Garten der Klagenfurter Bevölkerung. Empfehlenswert ist auch ein Abstecher ins Zentrum von Klagenfurt über den sogenannten Lendkanal, der als Radweg den See mit der Innenstadt verbindet. Klagenfurt ist Kärntens Hauptstadt und ist charmant und kompakt. Die kleinen Gassen, versteckten Innenhöfe und gut erhaltenen Bauten vorwiegend aus der Renaissance vermitteln südliche Leichtigkeit und laden zum Bummeln und Entdecken ein. Auf dem Neuen Platz steht das Wahrzeichen, der Lindwurm. Der Drache hauste in den Sümpfen rund um Klagenfurt und war berüchtigt. Schauen Sie unbedingt auch am Benediktiner Markt vorbei. Hier am Marktplatz mitten in der Stadt gibt es frische Köstlichkeiten aus ganz Kärnten zum Verkosten. Aus Klagenfurt hinaus fahren Sie wieder in die Ostbucht des Wörthersees, dieses Mal über den Sattnitz Kanal.

Weiter führt die Route dann ins Keutschacher Seental. Im Tal eingebettet liegen idyllisch drei größere Seen. Historisch interessant ist der Keutschacher See, hier entdeckte man Unterwasser-Pfahlbauten, die UNESCO Welterbe sind. Von Keutschach aus besteht die Möglichkeit zum Pyramidenkogel aufzufahren (Eintritt exklusive). Am Ende der Tour sind Sie wieder am Wörthersee angelangt.

DONNERSTAG – TOUR

Drauradweg: Raderlebnis mit 5 Sternen

65km (Velden), 75km (Pörtschach) | selfguided | leichte Strecke ohne Steigung

Die Radtour führt Sie auf den Drauradweg. Er ist Kärntens längster Radweg und seit vielen Jahren mit fünf Sternen ausgezeichnet. Sie starten morgens nach Lust und Laune mit dem Zug (Ticket inkl., Zugintervall stündlich) und fahren nach Spittal an der Drau. Die kleine Kulturstadt ist bekannt für ihr eindrucksvolles Renaissanceschloss Porcia. Danach geht es auf den Drauradweg, der in diesem Abschnitt ganz nah am Fluss und durch bäuerliche Kulturlandschaften und kleine Dörfer verläuft. In Molzbichl findet sich ein ganz besonderes Museum über die Karantanen, das Volk aus dem einst Kärnten hervorging. Unterwegs finden Sie immer wieder Plätze, wo Sie die Natur rund um den ruhigen Fluss entdecken und genießen können.

Nach 40 km erreichen Sie Villach, Kärntens zweitgrößte Stadt. Sie schmiegt sich an den Draufluss und lockt mit südlichem Ambiente. Die Fahrräder werden beim Radbutler an der Drau geparkt und Sie bummeln unbeschwert durch die Altstadt mit den kleinen Gässchen, den schmucken Bürgerhäusern und genießen ein Stück Dolce Vita in den vielen Gastgärten. Sie verlassen Villach wieder am Drauradweg flussabwärts. Nachdem Sie die städtische Betriebsamkeit hinter sich gelassen haben, taucht der Radweg wieder in die Natur ein. In der Wernberger Au können Sie beispielsweise dem Bird Watching frönen. Etwas vorher lockt der Silbersee mit einem erfrischenden Bad. Über Lind ob Velden gelangen Sie wieder zurück an den Wörthersee

Radfahrer am Radweg entlang eines Flusses mit untergehender Sonne am Drauradweg.

FREITAG – TOUR

Genuss eBike-Tour zum Maltschacher See

09:30 (Velden), 10:00 (Pörtschach) | 46km (Velden), 30km (Pörtschach) | leichte Strecke mit wenigen Steigungen

In Velden starten Sie diese, besonders für Genießer, gestaltete Tour. Entlang des malerischen Wörthersee-Nordufers, mit seinen denkmalgeschützten Villen und am Schaukraftwerk Forstsee in Saag vorbei, kommen Sie zum gemeinsamen Treffpunkt am zentralen Monte-Carlo-Platz in Pörtschach. Von dort geht es mit einem geschulten Guide weiter auf dem Wörthersee-Radweg in Richtung Osten, wo Sie unter anderem die 1000-jährige Linde im Pörtschacher Ortsteil Pritschitz entdecken können. In Krumpendorf verlassen Sie den Radweg und biegen nach Norden ab, wo Sie durch eine ländliche Wiesen- und Waldlandschaft nach Moosburg gelangen. Diese, vom Karolinger Adelsgeschlecht geprägte Gemeinde, lädt zu einer kleinen Zwischenrast ein, zu Füßen des Schloss Moosburgs, welches vom Kaiser Arnulf von Kärnten im 9. Jhd v. Chr. bewohnt wurde.

Vorbei an kleinen Teichen und Seen mit traumhafter Aussicht auf die Karawanken, gelangen Sie nach ca. einer Stunde dann zum Ziel der E-Bike-Tour, dem TrippelGUT am Maltschacher See. Dort angekommen, genießen Sie im herrlichen Ambiente des modernen, zweitgrößten Weingutes Kärntens eine gemütliche Stunde in Mitten der idyllischen Weingärten und nehmen an einer Verkostung des edlen Tropfens aus eigenem Anbau teil. Frisch gestärkt und energiegeladen geht es durch liebliche Ortschaften und vorbei an den gepflegten Grüns der Golfanlage Moosburg zurück an den Wörthersee. Hier können Sie sich den Rest des Tages an einer unserer herrlichen Restaurantterrassen oder in einem unserer erholsamen Strandbäder entspannen.

SAMSTAG – TOUR

3-Länder-Erlebnis

9 Uhr (Pörtschach), 9:15 Uhr (Velden) | 80km (Pörtschach), 70km (Velden) | selfguided | leichte Strecke ohne Steigung

Diese Radtour lässt Sie Kärntens besondere Lage im Alpen-Adria-Raum erleben. Sie führt in die beiden Nachbarländer Slowenien und Italien. Wir starten morgens mit einem Bustransfer nach Kranjska Gora in Slowenien. Der mondäne Wander- und Skiort in den Julischen Alpen wird auch das Kitzbühel Sloweniens genannt. Das kompakte Zentrum liegt direkt am Radweg. Sie verlassen Kranjska Gora auf dem Radweg, der auf einer alten Bahntrasse errichtet wurde. Nur wenige Kilometer danach lohnt ein Abstecher nach Planica. Es ist das nordische Leistungszentrum in Slowenien mit verschiedenen Sprungschanzenanlagen, wo sicherlich die Flugschanze die imposanteste ist. Hier gibt es auch ein Museum zur Geschichte des nordischen Sports – absolut sehenswert! Wagemutige können auch mit dem Sessellift zur Schanze hinauffahren (exkl.).

Bestechend ist auch der Blick auf die Julischen Alpen, die den Radweg säumen. Ebenfalls unweit und mit dem E-Bike gut erreichbar sind die Weißenfelser Seen, die Laghi di Fusine. Alpine Bergseen mit besonderem Flair. Nach ca. 40 km erreichen Sie den italienischen Grenzort Tarvisio. Das Grenzstädtchen hat einen großen Markt mit allerlei Angeboten im Bereich Textil und Leder – in jedem Fall kann hier gehandelt werden. Die vielen Geschäfte und Restaurants zeigen, dass der Ort Bedeutung hat: er ist Sommer- und Wintersportzentrum zugleich. Wenige Kilometer danach kommen Sie wieder nach Österreich. Sie fahren zuerst ein Stück am bekannten Alpe Adria Radweg und zweigen dann über das Südufer des Faaker Sees Richtung Wörthersee ab.

SONNTAG

Individuelle Abreise

HIER FINDEN SIE WEITERE INFORMATION ZUR BUCHUNG