5 Gründe für einen Winterurlaub am Wörthersee

  • © Gert, Steinthaler
  • © Gert, Steinthaler
  • © Gert, Steinthaler

#1 Winterwandern am Wörthersee? Schmäh, oder?“

Nein, purer Ernst. Und mit Sicherheit auch kein inhaltsloser Marketing-Gag. Wandern heißt ja nicht immer, hohe Berge erklimmen zu müssen. Die sind ja im Winter ohnehin meterhoch verschneit. Wie es auch nicht heißt, dass der „Wörthersee“ nur für Sommer-Lifestyle und „dolce far niente“ steht. Im Winter, wenn der See zur Ruhe kommt, wird er von allen Seiten zur Kulisse. Hier tut sich nämlich ein malerisches Winterwander-Idyll auf. Breite Wege, sanfte Hügel, traumhafte Aussichtspunkte auf das angezuckerte Land, die goldenen Sonnenstrahlen und jede Menge Routen, sofern diese eis- und schneefrei sind. Imposant ist die Aussicht im Winter vom Pyramidenkogel, dem höchsten Holzaussichtsturm Europas. Das Seental Keutschach, ein Winterspaziergang durch Velden oder die Winterwanderung entlang der Pörtschacher Blumenpromenade sind schöne Tipps um die Seele spazieren zu führen. Glitzernde Wälder und eine sanft angezuckerte Landschaft warten darauf, dich verzaubern zu dürfen. „Walking in a winter wonderland“ – in soft version – und Seeblick inklusive.

wandern.woerthersee.com


#2 Das SUP schon eingewintert? Raus damit, und auf zum Wörthersee!

Wer sagt, dass Wassersport nur Sommersache ist? Niemand. Und als ambitionierter Paddler oder Kajakfahrer nützt du jede Gelegenheit, um auf‘-s Board zu kommen. Du willst am liebsten das ganze Jahr durchpaddeln. Und dich reizt besonders die Stille und Ruhe des Sees im Winter. Solange der See eisfrei ist und die Wetterbedingungen passen, steht dem auch nichts im Wege. Gefrorenes Wasser in Form von Schnee reicht dir nicht für deine zwei Brettln? Du willst den See mit seinem besonderen Feeling einfach nicht missen. Und dem Pistentrubel entkommen. Wolfgang Winkler vom Strandclub Velden fährt den ganzen Winter durch auf seinen Wasserskiern. Auf Anfrage macht er das auch mit erfahrenen Wassersportlern.  www.strandclub.com/de-v/

Achte unbedingt auf die richtige Ausrüstung, auf allgemeine Sicherheitsmaßnahmen und auf die Wetterbedingungen. Erfahrene Paddler wissen, dass dies vor allem im Winter schnell gefährlich werden kann!


#3 Kein Schnee? Weltklasse! Ab aufs Gravelbike.

Gravelbike? Was ist das? Wieder ein neuer Trend anscheinend. Ja - und ein ziemlich cooler! Alle eingefleischten Gravelbiker wissen natürlich auch die Wintermonate zu schätzen. Vor allem, wenn der Schnee wieder mal ausbleibt, bietet sich am All-Terrain -Bike (eine Kombi aus Rennrad mit MTB-Bereifung) die perfekte Möglichkeit, die Natur zu entdecken. Durch die etwas geringere Geschwindigkeit als mit dem Rennrad wird auch der Fahrtwind in den kalten Monaten etwas erträglicher. Der Tourenradius bleibt dabei annähernd gleich.


Vom Wörthersee aus gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten für Gravelbike-Strecken. Wenn im Winter der Nebel mystisch seine Schwaden über den Wörthersee zieht ist das bestmögliche Tagesprogramm wohl die Bike-Tour mit einer kleinen Wanderung auf einen nahegelegenen Aussichtspunkt zu kombinieren. Mit einem Wechselgewand lassen sich so unbeschwerte Momente in strahlender Sonne - über der Nebeldecke - genießen. Nach einer kurzen Abfahrt geht’s zurück in die Sauna. Genial, oder?

velo.woerthersee.com


#4 „Sommerfrische“ in Winter-Version: Wellnessen am Wörthersee

Ein Winterurlaub wäre nicht perfekt ohne Wellness und Relaxen. Der Sommer-Sunset-Dolce Vita-Lifestyle am Wörthersee ist ja fast jedem bekannt. Doch gibt es auch eine Winterversion von „Sommerfrische“? Wellnessen, Winterwandern, Ruhe suchen und finden – und trotzdem den See in seiner stillen Schönheit genießen? Alles das am Wörthersee. Die mystisch-romantische Stimmung am See lädt nach ein bisschen Bewegung umso verdienter zum passiven Schwitzen. In ausgewählten Wellnesshotels am See kannst du herrlich die Seele baumeln lassen, findest Ruhe und Entspannung inklusive kulinarischem Verwöhnprogramm. woerthersee.com/wellness


#5 Doch mal vom See zum Berg auf zwei Brettln? Klar – mit dem Gratis-Skipass

Wenn dann doch mal die Sehnsucht nach alpinerem Gelände und der Pistengaudi auf zwei Brettln aufkommt, dann sind auch die umliegenden Skigebiete nicht allzu weit entfernt. Und was gibt’s im Winter Feineres als eine kurze Wellness-Auszeit inklusive der Option auch mal einen Tag Skifahren zu gehen? Vom Hausberg der Villacher, der Gerlitze, lässt es sich gemütlich herunterschwingen und gleichzeitig Sonne tanken. Einige Betriebe am Wörthersee überraschen dich mit winterlichen Angeboten plus Gratis-Skipass für die Gerlitze. Herz – was willst du mehr?


Highlight fürs Börserl: Mit der Wörthersee Plus Card auch in der kalten Jahreszeit sparen

Mit der kostenlosen Gästekarte gibt’s auch im Winter gratis Eintritte und Rabatte von bis zu 50% bei Ausflugszielen rund um den Wörthersee, in Klagenfurt und in Mittelkärnten. Die Wörthersee Plus Card erhält jeder Gast ab der 1. Übernachtung gleich beim Check-In. (Gültigkeitszeitraum: 02. November 2020 bis 31. März 2021)

woerthersee.com/card