"Sunseit`n" - Runde

  • Jörg Schmöe
    Frühling im Bodental, „Sunseit`n“ - Runde
    © Jörg Schmöe

Wegbeschreibung

Vorschlag: Start beim Familienhof Sereinig 1000 m

Man wandert ausgehend vom Rastplatz „Kaufhaus Sereinig“ ca. 450 m bachabwärts und quert dann links über eine Brücke den Bodenbach. Über einen schmalen Steig erreicht man zwei kleine Bauernhöfe. Am Stall vorbei, über eine flachansteigende Wiese, wo man kurz einen einmaligen Blick zum Gipfel des Ferlacher Horn hat, mündet der Weg in einen Hochwald. Man erreicht bei einem Wegkreuz (Holzmaterl) die Landesstraße. Nach einem kurzen Stück auf der Straße steigt bei einem großen Bildstock der Wanderweg in südliche Richtung durch den Wald leicht an. Schon nach ca. 10 Minuten öffnet sich ein märchenhafter Blick auf das ganze Bodental mit den zwei höchsten Gipfeln der Karawanken (dem Hochstuhl 2237 m und der Vertatscha 2180 m). Auf biologisch bewirtschaften Berg- und Blumenwiesen mit botanischen Raritäten erreicht man den höchsten Punkt der Wanderung, das Anwesen „Lausegger“. Von hier fällt der Weg in südwestlicher Richtung wieder etwas ab und man kommt am Biobetrieb „Boschtehof“ und dem Anwesen „Rausch“ vorbei zurück in den Talboden. Den Forstgarten passierend gelangt man zum Ausgangspunkt zurück.

Höhenprofil

Impressionen

Ausrüstung

Bequeme Schuhe mit rutschfester Sohle

Tipps

Tipp: auch als Winterwanderung geeignet!

Imposante Blicke auf die Gebirgskette der Karawanken, jahreszeitlich botanische Besonderheiten

Literatur

Kompass Wanderkarte Panoramaweg Südalpen,

Schubert und Franzke

Sprachwechsel