Berge, Pässe, Aussichtspunkte und Rennrad Hot Spots

  • Christian Riedel
    © Wörthersee Tourismus GmbH
  • Rennradtouren in der Alpe-Adria Region
  • Tine Steinthaler - Kärnten Werbung
    © Kärnten Werbung
  • Kärnten Werbung
  • Region Villach Tourismus GmbH
    © Region Villach Tourismus GmbH
  • Christian Riedel
    © Wörthersee Tourismus GmbH
  • Christian Riedel
    © Wörthersee Tourismus GmbH
s

Der Wörthersee selbst bietet einen Rundkurs von rund 40 Kilometern. Dieser eignet sich perfekt als Ausgangspunkt zu Top Spots mit dem Rennrad in allen Himmelsrichtungen. Ob beliebte Ausflugsziele, oder bekannte Orte wie: Tarvisio in Italien, Kranjska Gora und Bled in Slowenien, Ossiach, Villach, Klagenfurt, St. Veit, Feldkirchen oder St. Kanzian am Klopeinersee . Zielpunkte, die man unbedingt erreicht haben muss gibt es eine Menge.

Vielmehr sind es aber die zahlreichen Berge und Pässe, die Pedalritter anziehen. In der Nähe sind die Klassiker vor allem die Villacher Alpenstraße, die Gerlitzen Panoramastraße, der Wurzen- und Loiblpass oder der Magdalensberg. Solltest du ausgedehntere Touren bevorzugen musst du auf jeden Fall die Top Spots Predil- und Vršičpass, Sella Nevea, Nockalmstraße oder Seebergsattel bezwungen haben. Ob als Tagestour oder mittels Start in der Nähe. Die Distanzen sind überschaubar. Weitere namhafte Klassiker sind die Großglockner Hochalpenstraße, die Malta Hochalmstraße und der Monte Zoncolan.


Für einige unserer Hot-Spots empfehlen wir aber eine Anreise mittels Auto oder Bahn in den Nahbereich. Die Entfernung zu den jeweiligen Hot-Spots entscheidest du.


Tagestour in den Süden vom Süden

Ein weiteres Highlight bei einem längeren Radurlaub ist bestimmt eine Tagestour zur Adria. Besonders eignet sich hier der Radweg Ciclovia Alpe-Adria. Die einstige Bahntrasse durch das Kanaltal. Mittlerweile zu einem der beliebtesten Radwege Europas ausgebaut. Durch Tunnel und über Eisenbahnbrücken schlängelt sich der Radweg vorbei an den Top Spots bis ans Adriatische Meer. Die Rückreise planst du am besten recht unkompliziert mittels Eisenbahn mit dem sogenannten MICOTRA. Nicht nur vom Endpunkt Triest, sondern natürlich auch von Etappenzielen wie beispielsweise Venzone oder Udine.