Yoga Region Wörthersee: Der Wassergruß – das Ritual

  • © Wörthersee Tourismus GmbH
  • © Wörthersee Tourismus GmbH
  • © Wörthersee Tourismus GmbH
  • © Wörthersee Tourismus GmbH
  • © Wörthersee Tourismus GmbH
  • © Wörthersee Tourismus GmbH
  • © Wörthersee Tourismus GmbH
  • © Wörthersee Tourismus GmbH
  • © Wörthersee Tourismus GmbH
  • © Wörthersee Tourismus GmbH
  • © Wörthersee Tourismus GmbH
  • © Wörthersee Tourismus GmbH
  • © Wörthersee Tourismus GmbH
  • © Wörthersee Tourismus GmbH
  • © Wörthersee Tourismus GmbH

Der Wassergruß, wie wir ihn nennen, vereint die wichtigsten Inhalte aus Yoga, Shiatsu, F.X. Mayr Therapie und Kinesiologie, für einen besonders aktiven Start in den Tag: 

• Tiefe ruhige Atmung 

• Meridiane und Akkupunkturpunkte 

• Bauchmassage 

• Thymusdrüse 


Dieses kurze Morgenritual hat eine Vielzahl von positiven Effekten auf Ihre Gesundheit und dein Wohlbefinden. Sei neugierig und probiere es einfach aus! 

 

DER WASSERGRUSS 

• bringt dein vegetatives Nervensystem in den Entspannungsmodus 

• hat eine verdauungsfördernde Wirkung 

• regt dein Immunsystem an 

• macht dich hellwach 

 

TIEFE RUHIGE ATMUNG

Eine der besten und einfachsten Entspannungstechniken ist die Bauchatmung. Die Bewegung der Bauchdecke passiert hier durch den wichtigsten Atemmuskel, das Zwerchfell: Bei der Einatmung zieht das Zwerchfell nach unten und der Bauch wölbt sich nach außen. Bei der Ausatmung entspannt sich die Zwerchfellmuskulatur, bewegt sich nach oben und der Bauchnabel zieht nach innen Richtung Wirbelsäule. 

 

Unsere klare Wörtherseeluft mit tiefer Bauchatmung:  

• massiert deine Bauchorgane mit verdauungsfördernder Wirkung 

• erhöht die Sauerstoffversorgung für deinen Organismus 

• bringt dein vegetatives Nervensystem in den Entspannungsmodus (Parasympathikus) 

 

TIPP: Hole dir auch zu Hause dein entspanntes Urlaubsgefühl zurück: Platziere deine Hände mit leicht gespreizten Fingern auf dem Bauch. Atme tief durch die Nase in den Bauch ein und durch den Mund aus. Lege dein Augenmerk auf eine bewusste und vollständige Ausatmung. Übe ca. eine Minute lang. 

 

MERIDIANE UND AKKUPUNKTURPUNKTE 

Laut der traditionellen chinesischen Medizin durchläuft Energie den Körper in bestimmten Bahnen und Rhythmen. Diese Energiebahnen werden Meridiane genannt. Bei der Akupunktur werden durch Nadeln oder im japanischen Shiatsu mittels Fingerdruck spezielle Punkte stimuliert, die genau auf diesen Meridianen liegen. Dadurch kann Stagnation aufgelöst werden und Energie wieder frei fließen. 

 

Folge dem Weg deiner Meridiane und: 

• rege den Energiefluss an

• es verbessert die Mikrozirkulation 

• und macht eine milde Lymphdrainage 

 

TIPP: Wenn du zu Hause wieder einmal im Kopf „festsitzt“, komm mit der Aufmerksamkeit in deinen Körper zurück: Beginn mit beiden Händen auf Höhe der Fußknöchel. Streiche entlang der Oberschenkelinnenseite bis auf Höhe der Leiste nach oben, dann längs der Oberschenkelaußenseite (gedachte Hosennaht) von oben nach unten. Wiederhole dies mit den Armen. Streiche mit der rechten Hand auf der linken Arminnenseite bis zu den Fingerspitzen nach vorne und auf der Armaußenseite zurück – wechsel die Seite. 

 

BAUCHMASSAGE 

Bauchmassagen sind ein mehr als 100 Jahre altes Heilmittel der bewährten F.X. Mayr Medizin. Sie hilft bei der Darmreinigung und beim Entgiften. Die gute Nachricht: Man kann auch selbst Hand anlegen und die Verdauung in Schwung bringen. Mit sanftem Druck wird der Bauch im Uhrzeigersinn (Verdauungsrichtung) für ein paar Minuten kreisförmig massiert. 

 

Deine Selbstmassage für ein urlaubsfrohes Bauchgefühl: 

 • verbessert die Durchblutung im Bauchraum 

• entspannt die Muskulatur rund um den Darm 

• fördert die Eigendynamik des Darms 

 

TIPP: Gönn dir auch eine Bauch-Selbstmassage vor jeder Mahlzeit, damit kannst du deine Verdauungsorgane optimal auf die Nahrungsaufnahme vorbereiten. Auch bei Beschwerden wie Darmträgheit oder Unwohlsein kannst du deine Verdauung jederzeit mit einer sanften Bauchmassage anregen. Hier gilt: Einmal ist keinmal - je öfter du deine Bauchmassage machst, desto besser sind die Effekte auf deine Verdauung. 

 

THYMUSDRÜSE 

In der Thymusdrüse entstehen sogenannte T-Lymphozyten, das sind Abwehrzellen, die im Blutkreislauf zirkulieren und körperfremde Erreger vernichten. Daher spielt diese Drüse bei der Immunabwehr eine sehr wichtige Rolle. Ab der Pubertät nimmt die Aktivität der Thymusdrüse ab und ihr lymphatisches Gewebe wird durch Fettgewebe ersetzt. Trotzdem bleibt sie auch beim Erwachsenen ein Sitz der Lebensgeister, denn nicht umsonst bedeutet „Thymos“ in der griechischen Philosophie „Lebenskraft“. 

 

Wecke im Urlaub deine Lebensgeister und: 

• rege dein Immunsystem an 

• gewinne mehr Energie 

• fühl dich hellwach und konzentriert 

 

TIPP: Wenn du dich zu Hause müde fühlst oder einmal besonders viel Konzentration benötigst, klopfe sanft für 30-60 sek. auf deine Thymusdrüse. Sie befindet sich am oberen Teil des Brustbeins, 2 bis 3 Finger breit unter der Stelle, wo die Schlüsselbeine mit dem Brustbein zusammentreffen. Achtung: Bei Kindern sollte man diese Technik vermeiden, da sie dadurch eine Zeit lang recht überdreht sein können. 


 

Anleitung Wörthersee Ritual mit Bryce Yoga 

 

  • Das Wörthersee Ritual startet im Wasser. Hüftbreiter Stand. Die Füße stehen fest am Boden. 


  • Schau auf den See, lege die Hände auf den Bauch und atme 3 Mal ein und aus. Atme durch die Nase ein und aus um dich auf dich selbst zu konzentrieren. Beim letzten Mal tief ein- und ausatmen. 

 

  • Nimm die Hände zur Seite und strecke sie beim Einatmen nach oben. Beim Ausatmen beuge dich nach vorne und tauche mit den Händen ins Wasser. 

 

  • Nun streiche mit den Händen an der Innenseite der Beine nach oben bis zur Leiste und streiche mit den Händen an der Außenseite der Beine nach unten. Noch einmal. Beim Einatmen streiche mit den Fingern auf der Innenseite der Beine nach oben und nun über den Bauch bis zu deinem Schlüsselbein. 

 

  • Strecke die linke Hand nach links aus, streiche mit der rechten Hand an der Innenseite des Armes entlang und bringe das Wasser des Wörthersees bis zu deinen Fingerspitzen. Dann streiche auf der Außenseite des Armes wieder zurück bis zur Schulter und zum Nacken. Wenn du deine Schulter erreicht hast, klopfe sanft auf deinen Nacken um die Spannung etwas zu lösen. Nun das gleiche auf der rechten Seite


  • Nimm nun die Hände zur Seite. Beim Einatmen ziehe die Schultern hoch und blicke zum Himmel. Atme kräftig durch den Mund aus und lass die Schultern nach unten fallen. Entspanne die Schultern. 

 

  • Mache mit den Händen ein Faust, bringe Sie hinter deinen Körper und beginne damit, sanft auf den unteren Rücken zu klopfen. Löse damit die Spannungen in diesem Bereich. 

 

  • Nimm nun die Hände erst zur Seite, lege sie dann auf den Bauch und beginne im Uhrzeigersinn den Bauch mit sanftem Druck zu massieren. Die Bewegung im Uhrzeigersinn aktiviert die Verdauung. Nun mache eine Faust mit der rechten Hand und bringe sie zum oberen Rand des Brustbeines. Beginne zu klopfen und aktiviere damit die Thymusdrüse, die dein Immunsystem unterstützt und dich aktiv und energetisch macht. 

 

  • Nimm die Hände wieder zu Seite, schau auf den wunderschönen Wörthersee und atme noch einmal tief durch. Atme tief durch die Nase ein und kräftig durch den Mund aus. 


Hier gehts zur detaillierten Wörthersee Wassergruß Anleitung mit Bryce Yoga.