Etappe 21 Alpe-Adria-Trail: Velden - Faaker See / Baumgartnerhöhe

  • Slow Trail Faaker See
    © Gert Perauer

Wegbeschreibung

Von Velden aus, gehen wir entlang des Radweges R4a in Richtung Bäckerteich und Fußballstadion. Den Wanderweg Nr. 4 folgend geht es zur Drau, Kärntens größtem Fluss. Dem Verlauf der Drau entlang geht es auf dem Drauradweg in Richtung Villach. Besonderes Highlight ist das Naturschutzgebiet Föderlach, ein Flachwasserbiotop, das zahlreichen Vögeln als wichtiger Rastplatz auf ihrem Zug durch Kärnten dient. Beim Aussichts- und Vogelbeobachtungspunkt Föderlach legen wir eine kurze Rast ein und haben die Möglichkeit, verschiedene Vögel zu beobachten. Bei Graschitz queren wir die Drau und wandern über das Bogenfeld - vorbei an einigen für diese Region so typischen Marterln. Auf der linken Seite ist der Eingang in das kleine Tal „Türkei“ zu sehen, dessen Name sich davon ableitet, dass dort einst ein Heerlager der Türken war. Dann geht es über die kleine Ortschaft Bogenfeld hinauf nach Egg, vorbei am bekannten Egger Martel und von dort weiter nach Drobollach. Dem Ufer des Faaker Sees folgend, wandern wir durch die Ortschaft und weiter entlang des Naturschutzgebiets Drobollacher Moor bis nach Faak am See. Der Weg führt uns vorbei an der schön gelegenen Kirche von Faak und von dort geht es weiter durch die Ortschaft bis zum Bahnhof. Nun folgen wir der Faaker See Straße, überqueren die stark befahrene Bundestraße und gelangen zur Siedlung Ratnitz. Dort biegen wir rechts nach Pogöriach ab, von wo aus unser Anstieg auf die Burgruine Finkenstein beginnt. Nach einem relativ geraden Waldweg den Berg hinauf, erreichen wir die Burgruine. Hier werden wir mit einem wunderbaren Ausblick auf die umliegende Bergwelt und den türkis-leuchtenden Faaker See belohnt. Über einen Steig - vorbei an der Ortskapelle - erreichen wir den Baumgartnerhof - das Ziel unserer heutigen Etappe.

Höhenprofil