Rjautza

  • Sissi Wutte
    Rjautza: Gipfelkreuz mit Koschuta und Hochobir
    © Sissi Wutte

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am Familienhof Sereinig marschieren wir zw. Schigebiet und Gasthof vorbei in Richtung Westen. Hier zweigt am Ende der Wiese die Forststraße nach links ab und führt in langen Kehren stetig ansteigend hinauf. Wir passieren ein Viehgatter und kommen später bei der Gendarmeriegedenkstätte vorbei. Nach ein paar "Abschneidern" zweigt der Wanderweg in einer Kehre rechts ab und führt steiler hinauf auf einen Waldrücken. Durch einen schönen Mischwald geht es in moderater Steilheit zu einer Alm und vorbei an der sogenannten "Weißen Wand". Zum Schluss führt der Weg recht anstrengend über ein kurzes aber steiles Kar hinauf zum Gipfel mit schöner Aussicht. Abstieg gleich wie Aufstieg.

Höhenprofil

Impressionen

Zusatzinformationen

Tour ist nordseitig ausgerichtet, daher vor allem an warmen Tagen im Sommer bzw. nach langen Trockenperioden im Frühjahr oder Herbst geeignet.

Ausrüstung

Komplette Wanderausrüstung, gutes Schuhwerk da oft nasse Wegabschnitte, Wanderstecken vorteilhaft!

Sprachwechsel